Urlaubsplanung mit Hund

Heute möchte ich Euch einmal etwas über unsere Reiseplanung erzählen. Wir nehmen unsere Hündin Alfa immer mit in den Urlaub, daher verreisen wir seit einigen Jahren nur innerhalb Deutschlands und in die angrenzenden europäischen Länder.

Grenze zwischen Österreich und Ungarn

Grenze zwischen Österreich und Ungarn

Urlaubsziel

Einige Monate vor Beginn des Urlaubs überlege ich, wo wir hinfahren könnten. Innerhalb Deutschlands gibt es viele schöne Regionen, die wir noch nicht gesehen haben. Meistens lasse ich mich davon leiten, was ich über eine bestimmte Region gehört habe und informiere mich dann im Internet genauer, was man dort alles machen kann und ob es sich lohnt, dort zwei Wochen zu verbringen. Der nächste Urlaub wird uns in die Vulkaneifel und an die Mosel führen. Von beiden Gegenden habe ich viel Gutes gehört und ich freue mich schon sehr darauf.

Wichtig finde ich auch, dass der Urlaubsort nicht zu weit weg ist. Bis in die Eifel ist es für uns noch in Ordnung, auch wenn die Anfahrt von Berlin schon einige Stunden dauert. Bei weiteren Reisen wie z.B. nach Frankreich oder nach Österreich planen wir immer eine Zwischenübernachtung ein. Sonst wird es für uns und unseren Vierbeiner zu anstrengend.

Reisen innerhalb der EU klappen unserer Erfahrung nach problemlos. Wichtig sind der EU-Heimtierpass, die Tollwutimpfung und dass der Hund gechippt ist. Fressnapf hat einen sehr guten Urlaubsratgeber zusammengestellt, in dem die Einreisebestimmungen, die regionalen Auflagen unserer Nachbarländer, eine Reise-Apotheke sowie viele weitere Infos rund um das Reisen mit Hund aufgeführt sind. Sehr spannend finde ich die Informationen zu Leinenzwang, Mitnahme ins Restaurant und in öffentliche Verkehrsmittel in den einzelnen Ländern. Die Schweiz scheint auch ein sehr gutes Urlaubsziel für Hundehalter zu sein.

Nickerchen auf dem Balkon unseres Ferienhauses in den Vogesen

Nickerchen auf dem Balkon unseres Ferienhauses in den Vogesen

Hundefreundliche Unterkunft

Wenn die Region feststeht, muss natürlich noch eine schöne Unterkunft gefunden werden bzw. in unserem Fall meist zwei, da wir gern in einem Urlaub verschiedene Gegenden erkunden. Die Suche danach ist meist sehr aufwändig. Wir nehmen gerne eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus. In Hotels sind Hunde zwar auch oft erlaubt, aber leider findet man selten Hinweise, ob der Hund auch beim Frühstück erlaubt ist bzw. es eine gesonderte Möglichkeit zum Beispiel an der Bar gibt. In einer fremden Umgebung lasse ich Alfa nicht gern allein.

In Ferienwohnungen kann man selbst entscheiden, wann man frühstückt, manche bieten auch einen Brötchenservice an, was ich immer großartig finde. Aber am wichtigsten ist natürlich, dass der Hund wirklich willkommen ist. Weitere Kriterien sind für mich eine schöne Gassimöglichkeit direkt ab Unterkunft, gerne auch fußläufig zu erreichende Wanderwege und ein Bäcker, so dass man nicht für alles das Auto nutzen muss. Ich finde es auch wichtig, dass eine schöne Einrichtung vorhanden ist und die Möbel noch nicht museumsreif sind. Internet sollte möglichst vorhanden sein, da wir selbständig sind und ab und zu zumindest die Mails checken müssen.

Blick aus unserer Ferienwohnung im Elsass

Blick aus unserer Ferienwohnung im Elsass

Da wir meistens den ganzen Tag unterwegs sind, ist für uns ein Garten zwar schön, aber nicht das wichtigste Kriterium. Im vergangenen Jahr hatten wir im Südburgenland einen tollen Garten, aber da das Wetter nicht mitgespielt hat, konnten wir ihn dann kaum nutzen.

Ob ein Hundekörbchen oder ähnliches vorhanden ist, ist für mich unwichtig. Wir nehmen sowieso alle wichtigen Dinge für unseren Hund mit: vom Hundekissen über Futter bis zur Reiseapotheke. Alle Dinge habe ich schon einmal in der Hundepackliste zusammengefasst.

Verkehrsmittel

Wir fahren bei längeren Reisen immer mit dem Auto, das ist für uns das Praktikabelste. Wir können alles mitnehmen und sind nicht auf bestimmte Abfahrtszeiten u.ä. angewiesen. Unser Hund wird im Auto immer angeschnallt und fährt auf dem Rücksitz mit. Die Fahrtstrecke im Stadtverkehr versuchen wir möglichst kurz zu halten, da Alfa beim ständigen Anfahren und Bremsen schnell unruhig wird. Meistens gebe ich ihr etwas zum Knabbern, dann ist sie abgelenkt und auf der Autobahn schläft sie später immer völlig entspannt.

Kürzere Reisen über’s Wochenende machen wir auch gern mit der Bahn. Die Fahrt selbst finde ich angenehm, aber leider sind die Bestimmungen für größere Hunde recht hundeunfreundlich und es ist teuer. Über das Bahnreisen mit Hund habe ich bereits einen ausführlichen Beitrag geschrieben.

Vor Ort sind wir immer gern viel zu Fuß unterwegs bzw. versuchen, die Entfernungen kurz zu halten.

Unterwegs in den Vogesen in Frankreich

Unterwegs in den Vogesen in Frankreich

Reisezeit

Wir verreisen gern im Mai/ Juni oder im September. Es ist nicht zu heiß und nicht völlig überlaufen wie in den Sommerferien, aber die Wahrscheinlichkeit ist relativ groß, dass das Wetter mitspielt. An die Ostsee fahren wir auch häufig im Winter, wenn es keine Leinenpflicht gibt und die Strände fast leer sind.

Wie sieht Deine Urlaubsplanung aus oder fährst Du einfach spontan los?

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Fressnapf, meine Meinung bleibt meine eigene.

Mein Buch – Ausflugsziele mit Hund:

Mein Buch - erhältlich bei amazon

Mein Buch – erhältlich bei amazon

Alle Infos rund um mein Buch findest du in diesem Beitrag.

Buch bei amazon kaufen

Informationen zur Protokollierung deiner Newsletter-Anmeldung, dem Versand über den Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie deinen Abbestellmöglichkeiten, erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

, ,

noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar